Über uns

„Tradition schafft Vertrauen“ – aus der Geschichte der Glaserei Simon

Wir schreiben das Jahr 1865 in dem idyllischen Bauerndorf Neckarau. Valentin Simon beschließt, sich als Glaser selbstständig zu machen. Hauptberuflich arbeitet er eigentlich als Landwirt.

Alte WerkstattEs ist in diesen Zeiten nichts Besonderes – im Dorf und anderswo – sein Brot in der Landwirtschaft und in einem Handwerk zu verdienen. Ausdauer, Fleiß und Mut sind die Voraussetzungen für solch ein Leben. Valentin Simon darf diese Eigenschaften wohl sein Eigen nennen. Als sein Haus für den Bau des Marktplatzes abgerissen wird, krempelt er mit seiner Familie die Ärmel hoch und richtet sich nochmals neu mit Haus und Werkstatt in der Luisenstraße ein.

Die Luisenstraße um 1910Die Glaserei etabliert sich und als Valentin Simon im Jahre 1917 stirbt, führen seine beiden Söhne Friedrich und Peter das Geschäft viele Jahre weiter.

Der zweite Weltkrieg schlägt auch in das Leben der Familien Simon tiefe Kerben. Peter stirbt nach schwerer Krankheit und Friedrich fällt 1943 bei einem Bombenangriff, wo auch das Haus in der Luisenstraße zerstört wird. Wieder heißt es „Ärmel aufkrempeln“. Die Kinder von Friedrich Simon – Eugen und Käthe –  bauen nach dem Krieg den Glasereibetrieb von Neuem auf. Schritt für Schritt und mit Erfolg. Eugen und seine Frau Anna haben wiederum zwei Söhne. Als seine Eltern 1975 und 1976 sterben, führt ihr Sohn Werner mit seiner Frau Gisela den Betrieb weiter.
1997 nimmt Jürgen Simon, einer der beiden Söhne Werner Simons, die Herausforderung der Selbstständigkeit an und führt die weit über hundertjährige Glaserei mit Elan und Ehrgeiz fort. Es ist der älteste Glaserbetrieb Mannheims, stets geleitet und im Besitz der Familie Simon.

Der neue Schauraum - errichtet 2015 zum 150jährigen Jubiläum150 Jahre alt und doch am Puls der Zeit agieren – dafür steht Jürgen Simon, Firmenchef der Glaserei in der fünften Generation. Die Philosophie seiner täglichen Arbeit besteht darin, traditionelle Werte mit modernem, technischen Fachwissen zu kombinieren. Das Team der Glaserei besteht aktuell aus vier Fachangestellten, zwei Bürokräften und einem Auszubildenden. Jürgen Simon, Glasermeister und Betriebswirt des Handwerks, engagiert sich mit Herzblut für sein Gewerk als stellvertretender Obermeister der Glaserinnung Region Unterer Neckar, als Vorstandsmitglied im Fachverband der Glaserinnung Baden-Württemberg sowie als Mitglied im Meisterprüfungsausschuss. Er ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Glaserhandwerk.

Ehrenpreis-2016Soziales Engagement und Verantwortung übernimmt Jürgen Simon aus Leidenschaft, was mit der Aktion „Honorar für einen guten Zweck“ ständig weiter fortgeführt wird. Dafür erhielt er 2016 den Ehrenpreis: “Fensterbauer des Jahres” überreicht. Die Jury wählte in der Kategorie: Marketing, die Spendenaktion: “Honorar für einen guten Zweck” für einen Ehrenpreis aus.

Auf unterschiedlichsten Veranstaltungen informiert er über Energiesparmaßnahmen mit Glas und Fenstern, so auch auf den ersten Energiespartagen der Neckarau-Almenhof-Nachrichten.

Ein Teil unserer FahrzeugeLängst ist Neckarau ein Stadtteil von Mannheim geworden und zusammen mit den umliegenden Vororten und angrenzenden Stadtgebieten der Hauptwirkungskreis der Glaserei Simon. Um weiterhin das Vertrauen der Kunden gewinnen zu können, bemühen sich Jürgen Simon und sein Team durch nachhaltiges Handeln und die kontinuierliche Erweiterung  des Fachwissens um ihr Vertrauen.


„Eine kompromisslose Qualität und regionales Verantwortungsgefühl sind unsere Voraussetzung zur Fortführung unserer Tradition in die Moderne.“